Deutsch


„Deutsch - das kann doch jeder, oder?"

Sicher können sich alle Kinder am Ende der Grundschulzeit (mehr oder weniger gut) auf Deutsch verständigen, sie haben gelernt Gespräche zu führen und Texte zu lesen. Viele sind in der Lage kleine Geschichten oder sogar Gedichte zu verfassen, und die Lektüre eines Kinderbuches ist den meisten geläufig.

Gleichwohl ist es notwendig, die im Laufe der ersten Lebensjahre erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten (Kompetenzen) zu erweitern und zu vertiefen.

Aufgabe und Ziel des Deutschunterrichtes in der Sekundarstufe I ist es, neben der Vermittlung der vier Grundkompetenzen - Sprechen, Lesen, Schreiben und Hören - Medienkompetenz zu vermitteln (z. B. den Umgang mit Zeitungen, Zeitschriften, Fernsehen, Film, Computer) und den Umgang mit Literatur und Sachtexten zu üben. Auch lernen die Schülerinnen und Schüler neue Methoden des Deutschunterrichts  kennen, lernen etwas über ihre eigenen Stärken, Schwächen und Vorlieben: ob sie ihre Arbeitsergebnisse lieber mit einer Mindmap oder in einer Tabelle präsentieren, zu welchem Thema eine Power-Point-Präsentation besser passt und wann man sich besser für ein Lernplakat entscheidet.

In der Unterstufe (Jahrgänge 5 und 6) geht es darüber hinaus vor allem auch um die Behebung von Lernschwächen und von noch vorhandenen Sprachproblemen (vgl. Schulhomepage: Individuelle Förderung / Rechtschreibwerkstatt und Deutsch als Fremdsprache/ DaF).

In der Mittelstufe - in den Jahrgängen 8 und 9 - werden seit 2009 auch Förderstunden zum Training spezieller Sprach- und Textkompetenzen (Grammatik / Rechtschreibung, Sachtextanalyse, Lektüre ausgewählter Jugendbücher) und Begabungen (Kreatives Schreiben) angeboten (vgl. Schulhomepage: Individuelle Förderung /Ergänzungsstunden in  Jg. 8  und 9).

Jahrgangsübergreifend arbeiten wir zur Förderung der Lesekompetenz mit dem Leseprogramm ANTOLIN (vgl. Schulhomepage: Individuelle Förderung / Leseförderung / Antolin).


Schwerpunkte des Deutschunterrichts von Klasse 5 bis Klasse 10.

Sprechen

Referate erarbeiten und vortragen, Gespräche und strittige Auseinandersetzungen führen und moderieren, Diskussionsbeiträge leisten, Diskussionen leiten und beobachten, Gespräche und Redebeiträge reflektieren, das Verhalten der Sprechenden beobachten und bewerten.

Lesen

Sachtexte und literarische Texte mit verschiedenen Lesetechniken erarbeiten, die

5-Schritt-Lesemethode anwenden, Bücher und Medien zur Recherche nutzen, spezifische Textmerkmale (z. B. Märchen, Roman, Gedicht, Sachtext) untersuchen und erkennen.

Schreiben

Verfahren des prozesshaften Schreibens anwenden, einen ‚Schreibplan´ erstellen, adressatengerecht formulieren, in Schreib- und Textkonferenzen teamorientiert an Texten arbeiten.

Hören / Zuhören

Längere Redebeiträge und mündliche Darstellungen (Radioreportagen) verfolgen und Inhalte wiedergeben, kritische Reflexion des Gehörten, mithilfe geeigneter Schreibformen (Mitschrift, Protokoll, Mindmap) die Inhalte der Beiträge sichern und darüber kritisch reflektieren.

(Weitere Informationen siehe: Kernlehrplan: Sekundarstufe I. Gesamtschule. Deutsch. Kernlehrplan. Schule in NRW. 2004)

Zusammenfassung in einer Grafik:

Deutsch-Schaubild

Schulinterner Lehrplan Deutsch als PDF-Datei:

Lehrplan Deutsch

Die Themenauswahl treffen die Fachlehrer/Innen unter Berücksichtigung  der individuellen Lerngruppe und der Förderschwerpunkte