Das Fach Englisch

Do you speak Englisch?
 

"Englisch - kann ich schon!"

Mit diesem Bewusstsein kommen die Schülerinnen und Schüler aus der Grundschule zu uns. Sie sind mit der Sprache vertraut; Englisch als Schulfach kennen sie bereits.

Aufgabe und Ziel des Englischunterrichts der Sekundarstufe I ist es, die in der Grundschule erworbenen Sprachkompetenzen der SchülerInnen kontinuierlich zu erweitern. Zu Beginn des 5. Schuljahres ermitteln wir in der Einführungsphase mit Hilfe von Diagnoseverfahren die Sprachkompetenzen der einzelnen SchülerInnen, um den Übergang vom Englischunterricht der Grundschule zu dem der weiterführenden Schule sinnvoll gestalten zu können.

Das grundlegende Prinzip des Englischunterrichts ist es, alle vier Bereiche der Sprache zu berücksichtigen:

- Kommunikative Kompetenzen

- Interkulturelle Kompetenzen

- Verfügbarkeit von sprachlichen Mitteln und sprachliche Korrektheit

- Methodische Kompetenzen

Diese Kompetenzen werden nicht einzeln und isoliert erworben, sondern werden in der Unterrichtssituation in jeweils unterschiedlicher Gewichtung miteinander verknüpft, wie das folgende Schaubild verdeutlicht:

(vgl. Kernlehrplan für die Gesamtschule - Sekundarstufe I in Nordrhein-Westfalen, Englisch, hrsg. vom Ministerium für Schule , Jugend und Kinder des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, 2004, S. 20)

 

Kommunikative Kompetenzen

  • Hörverstehen / Hör-Sehverstehen
  • Sprechen:

          - an Gesprächen teilnehmen
          - zusammenhängendes Sprechen

  • Leseverstehen
  • Schreiben
  • Sprachmittlung

 

Interkulturelle Kompetenzen

  • Orientierungswissen

          - persönliche Lebensgestaltung
          - Ausbildung/ Schule
          - Teilhabe am gesellschaftlichen Leben
          - Berufsorientierung

  • Werte, Haltungen, Einstellungen
  • Handeln in Begegnungssituationen

Unterrichtsvorhaben

Verfügbarkeit von sprachlichen Mitteln und sprachliche Korrektheit

  • Aussprache und Intonation
  • Wortschatz
  • Grammatik
  • Orthgraphie

 

Methodische Kompetenzen

  • Hör- und Leseverstehen
  • Sprechen und Schreiben
  • Umgang mit Texten und Medien
  • selbstständiges und kooperatives Sprachenlernen

 

 

 

Um diese Verknüpfung der verschiedenen Kompetenzen zu verdeutlichen, haben wir unseren schulinternen Lehrplan in Form dieses Schaubildes gestaltet (s.u.).

Wir arbeiten mit dem Englischlehrwerk "English G21" (Cornelsen Verlag). Dieses Lehrwerk ist von der Idee des ganzheitlichen Lernens und der Schüler- und Handlungsorientierung geprägt. Das Lehrwerk bietet zahlreiche Aufgaben mit unterschiedlichen Anforderungsniveaus und bietet daher die Möglichkeit, unterschiedliche Leistungsniveaus und Lerngeschwindigkeiten der SchülerInnen zu berücksichtigen und ein stärker individualisiertes Lernen zu ermöglichen.

Neben dem Lehrwerk sind auch Lektüren sowie Filme und Songs Gegenstand des Unterrichts.

Verschiedene Projekte sowie Wettbewerbe bieten den SchülerInnen die Möglichkeit, ihre Englischkompetenzen zu erproben oder zu testen. Sie machen vielen SchülerInnen Spaß und erhöhen damit auch die Motivation, sich mit der Fremdsprache zu beschäftigen und in der Fremdsprache zu kommunizieren.

- Besuch einer englischen Theateraufführung einer englischen Theatergruppe (je nach Theaterstück für die Jg. 5/6 oder 7/8 oder 9/10)

- "Schooltown" - Projekt für den 6. Jahrgang und OberstufenschülerInnen: Die SchülerInnen der 6. Klassen besuchen jeweils für eine Unterrichtsstunde "Schooltown", d.h. verschiedene Stationen, die Geschäfte einer englischen Stadt simulieren. Sie erhalten Aufgaben und müssen etwas Bestimmtes einkaufen, informieren sich über Buszeiten, Filme, Sehenswürdigkeiten und werden dabei von OberstufenschülerInnen bedient. Für alle gilt: ´English only´!

- Überregionaler Vorlesewettbewerb Englisch für die Jge. 5-7, bei dem die SchülerInnen jeweils einen bekannten und einen unbekannten Text laut vorlesen müssen

- "The Big Challenge":
  Dieser Englischwettbewerb findet jedes Jahr im Mai für die Jge. 5-8 statt. Europaweit beantworten die teilnehmenden SchülerInnen in 45 Minuten einen Multiple-Choice-Fragebogen mit 54 Fragen zu Wortschatz, Grammatik, Aussprache, Landeskunde. Jede/r Teilnehmer/in erhält eine Urkunde und ein Geschenk und erfährt den Platz auf der Rangliste auf Schul-, Landes- und Bundesebene.

- Möglichkeit zum Erwerb des "Cambridge English First Certificate (FCE) B2"

- Schüleraustausch mit Ness Ziona, Israel (für Jge. 9-10): Schüleraustausch bedeutet, dass SchülerInnen ihre interkulturellen Kompetenzen erweitern. Sie verständigen sich auf Englisch und erproben damit sowohl ihre englischen Hör- als auch Sprechkompetenzen.


Lehrpläne Englisch als PDF-Dateien:

Lehrplan Englisch   Jg.5
Lehrplan Englisch   Jg.6
Lehrplan Englisch   Jg.7
Lehrplan Englisch   Jg.8
Lehrplan Englisch  Jg.9E
Lehrplan Englisch  Jg.9G 
Lehrplan Englisch Jg.10E
Lehrplan Englisch Jg.10G


Ein Schuljahr im Ausland


Liebe Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs, liebe Eltern!

Ein Schuljahr im Ausland zu verbringen ist eine wertvolle Erfahrung, aber leider auch sehr teuer. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Teilstipendien oder sogar Vollstipendien zu erhalten. Allerdings ist die Chance, ein Vollstipendium tatsächlich zu erhalten, sehr gering.

Neben den kommerziellen Anbietern gibt es verschiedene gemeinnützige Vereine, die Auslandsaufenthalte anbieten. Bei diesen Programmen steht die Erfahrung, mehrere Monate in einem anderen Land, mit Menschen einer anderen Kultur zu verbringen und eine fremde Sprache zu vertiefen oder gegebenenfalls zu erlernen, im Vordergrund. Daher bieten diese Organisationen nicht nur englisch- oder französischsprachige, sondern viele verschiedene Zielländer an. Vorteil dieser Anbieter ist, dass die Programme deutlich preisgünstiger sind. Der Nachteil ist, dass man sich nicht auf ein Zielland festlegen kann, sondern flexibler sein muss.

Hier eine Übersicht der Links wichtiger Austauschorganisationen:

Bei Interesse bitte bei Frau Schlafke melden!