Zentrale Prüfungen in Klasse 10

● Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 nehmen teil.
● Schriftliche Prüfungen mit zentral gestellten Aufgaben in den Fächern:

   Deutsch 
   Englisch
   Mathematik 
   

● Die Zeugnisnote in den Prüfungsfächern beruht zur Hälfte auf den in Klasse 10 erbrachten Leistungen.
● Eine Nachprüfung ist in den Prüfungsfächern nicht möglich. In den übrigen Fächern kann jedoch wie bisher eine Nachprüfung durchgeführt werden.

Ergebnisse der Zentralen Prüfungen 10

Die zentralen Prüfungen 10 haben an unserer Schule zu erfreulichen Ergebnissen geführt und bedeuten eine positive Bestätigung unserer Unterrichtsarbeit. 

Im Landesvergleich mit den anderen Gesamtschulen hat unsere Schule bei den Zentralen Prüfungen 10 der letzten Jahre meistens besser abgeschnitten. Die Noten entsprachen dabei weitestgehend den Vornoten. 


I. Zielsetzung der Zentralen Prüfungen in Klasse 10

● Anforderungsniveau sichern
● Leistungen vergleichbar machen
● Rückmeldung über Unterrichtserfolg geben
● Kompetenzen für den Eintritt in das Berufsleben oder für die Fortsetzung der Schullaufbahn überprüfen
● Qualität der Schulen verbessern


II. Einheitliche Standards

● Die Kultusministerkonferenz hat einheitliche Anforderungen festgelegt für die Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik.
● Alle Bundesländer haben sich verpflichtet, diese Standards zu übernehmen und zu überprüfen.


III. Standardsicherung

● In NRW wurden die KMK-Standards in den Kernlehrplänen verankert. Die zentralen Prüfungen beziehen sich deshalb auf die Kernlehrpläne.
● In NRW werden noch weitere Maßnahmen zur Qualitätssicherung durchgeführt: Lernstandserhebungen im 8. Jg. und zentrale Abiturprüfungen.


IV. Dauer der Prüfungen

● Als Bearbeitungszeit für den Grundkurs ist vorgegeben:
   Deutsch      125 Minuten
   Mathematik 90 Minuten
   Englisch      90 Minuten

● Als Bearbeitungszeit für den Erweiterungskurs ist vorgegeben:
   Deutsch      150 Minuten
   Mathematik 120 Minuten
   Englisch      120 Minuten


V. Vergleichbarkeit

● Für die Vergleichbarkeit der Ergebnisse sorgen die Vorgabe einheitlicher Aufgaben, die Vorgabe einheitlicher Bewertungskriterien und die Zweitkorrektur innerhalb der Schule.


VI. Prüfungsaufgaben

● Die Aufgaben werden landesweit zentral vorgegeben.
● Sie bestehen aus zwei Teilen: Der erste Teil überprüft Basiskompetenzen der Klassen 5 – 10. Der zweite Teil bezieht sich auf Themenbereiche der Klassen 9 – 10.
● Im Fach Deutsch stehen zwei Aufgaben zur Auswahl.


VII. Bewertung

● Die Zeugnisnote setzt sich jeweils zur Hälfte aus Prüfungsnote und Vornote zusammen.
● Die Vornote beruht auf den in der gesamten Jahrgangsstufe 10 erbrachten Leistungen.
● Eine mündliche Prüfung muss stattfinden, wenn Vornote und Prüfungsnote um drei Notenstufen abweichen.


VIII. Mündliche Prüfung

● Das Prüfungsgespräch dauert 15 – 20 Minuten.
● Die Aufgaben stellt die Fachlehrerin / der Fachlehrer.
● Die Zeugnisnote setzt sich im Fall einer mündlichen Prüfung aus drei Noten zusammen:
   Vornote
   Note für die schriftliche Prüfungsleistung
   Note für die mündliche Prüfungsleistung

   Diese Noten werden gewichtet im Verhältnis 5 (Vornote) : 3 (schriftliche Prüfung) : 2 (mündliche Prüfung).

Sonstige Hinweise:

Wir möchten Sie herzlich einladen, sich ein genaueres Bild über die Zentrale Prüfung 10 zu verschaffen. Alle Informationen, von Beispielaufgaben über häufige Fragen bis zu den Terminen, erhalten Sie über den folgenden Link auf den Internetseiten des Schulministeriums:

Zentrale Prüfungen am Ende der Klasse 10