Mädchen- und Jungenförderung

An der Alexander-Coppel-Gesamtschule wurde das Konzept zur Mädchen- und Jungenförderung im Schuljahr 2008/2009 um weitere verbindliche Bausteine in den Klassen 5, 6, 7 und 8 erweitert. Diese für alle Klassen dieser Jahrgangsstufen seitdem verbindlichen Projekte ergänzen die bereits fest installierten sowie sporadisch und spontan stattfindenden Angebote unserer Schule. Es handelt sich hierbei um Bausteine zu folgenden Bereichen:

Bereich  5. Jahrgang  6. Jahrgang  7. Jahrgang  8. Jahrgang  Zeitrahmen  verantwortlich  Kosten 
Soziales Lernen  1 Trainingseinheit pro Klasse zum Thema Klassengemeinschaft / Kooperation / Regeln und Grenzen.
Durchführung durch die Schulsozialpädagoginnen
 
      1 Vormittag (ca. 9-12 Uhr)  Infomaterial und Organisation:
Frau Blödorn und Frau Starker (Schulsozialpädagoginnen)
 
keine 
Umgang mit Sexualität / Schutz vor sexuellem Missbrauch  Besuch des Präventions-theaters Click it –gute Seiten schlechte Seiten (Zartbitter e.V. Köln);
Elternabend in Koopera-tion mit dem Kom-missariat Vorbeugung Wuppertal (Projekt Chat Contact)


 
Eine Projekteinheit zum Thema Prävention von sexuellem Missbrauch;
Aufteilung in geschlechtsspezi-fische Gruppen;
alternativ auch im 7. Jahr-gang 
  Unterrichtsgang zur Bera-tungsstelle Pro Familia Solingen zum Thema Umgang mit Sexualität/Verhütung, Kennenlernen der Beratungs-stelle und des Angebo-tes, Aufteilung in ge-schlechtsspezifische Gruppen
 
5. Jg.:
1 Vormittag oder Nachmittag;
1 Elternabend

6. Jg.: ?

8. Jg.:
1 Vormittag (9-12 Uhr) 
Infomaterial und Organisation:
5. Jg. Herr Partsch
(Fachschaft Informatik);

6. Jg. N.N.;

8. Jg. Frau Sassin (Fachschaft Biologie)




 
5. Jg.:
3,00 € pro Schüler/in;

6. Jg.: ?;

8. Jg.: 1,00 € pro Schüler/in 
Selbstbehauptung / Umgang mit Konflikten      Soziales Training in geschlechtsspezifischen Gruppen durch externe Trainer (Honorarkräf-te), je ein Vormittag pro Klasse


 
  1 Tag
 
Infomaterial und Organisation:
Frau Blödorn und Frau Starker (Schulsozialpädagoginnen)
 
max. 2000 €; 5 € pro Schüler/in, Förderverein, evtl. Gleichstellungsstelle der Stadt Solingen 
Lebensplanung / berufliche Orientierung      Training für die Mädchen des Jahr-gangs; je 1 Vormittag pro Klasse Kooperation mit dem Internationalen Bund Solingen (Frau Reith-meier, Projekt Mädchen machen Schule)
 
Teilnahme aller Mädchen des Jahrgangs an außerschulischen Aktionen am Girl´s Day (Mädchenzukunftstag), ein fester Tag im Schuljahr (April);
parallel zum Girl´s Day Angebote für die Jungen des Jahrgangs zur Berufswahl und Lebensplanung (außer- und innerschulisch), z.B: neue Wege für Jungs
 
7. Jg.
1 Vormittag

8. Jg.
1 Tag  
Infomaterial und Organisation:
7 Jg. Frau Blödorn und Frau Starker (Schulsozialpädagoginnen);

8. Jg. Frau Butz/Frau Miltsch (Abschluss- und Berufsberatung) und Frau Opfer (Soz.Päd.) in Zu-sammenarbeit mit den Klassen-lehrer/innen


 
7. Jg. keine;

8. Jg. keine, evtl. Fahrtkosten 
Suchtvorbeugung    Unterrichtsgang zur Ju-gend- und Drogenbe-ratungsstelle Solingen, Kennenlernen der Be-ratungsstelle und des Angebotes, Beschäfti-gung mit dem Thema Sucht; alternativ auch im 7.Jg.      2 Zeitstunden  Infomaterial und Organiation:
Frau Kick (Beraterin für Suchtvor-beugung) in Zusammenarbeit mit den Klassenlehrer/innen


 
keine