Bildergebnis für in memoriam

     



   



   



Terminplan für das Schuljahr 2016/2017

Terminplan 2016/17 2. Halbjahr Stand 25.1.2017



Eine Hymne für Solingen!

Am 29.11.2016 wurde in der Cobra das offizielle Musikvideo zur Hymne unserer Stadt Solingen vorgestellt - mitgetextet und mitkomponiert von unserem Kollegen Daniel Schnäbelin.

Äußerst Sehenswert! Äußerst Hörenswert! Echt scharf! Nur dem Link folgen:

https://www.youtube.com/watch?v=WAkzocyka4Q

Siehe dazu auch den folgenden Artikel des "SolingenMagazin":

http://solingenmagazin.de/solinger-band-see-you-mit-video-zu-ihrer-solingen-hymne/

Anwesend waren neben den Bandmitgliedern und weiteren geladenen Gästen der Oberbürgermeister Tim Kurzbach und Schulleiter Andreas Tempel

(Fotos: Sebastian Glumm)



SV trödelt für den guten Zweck

Unsere SV hat äußerst erfolgreich auf dem diesjährigen Zöppkesmarkt für den Schüleraustausch bzw. unsere Partnerschule in Jinotega / Nicaragua Trödel verkauft; wie erfolgreich kann man sogar bei Radio RSG nachverfolgen:

http://www.radiorsg.de/Radio-RSG-am-Morgen-1090.html (Die Zöppkesmarkt-Challenge Teil 2)

Wir danken allen, die geholfen haben, den Stand drei Tage zu betreiben (und allen Käufern natürlich auch)!

  





Reisebericht Schüleraustausch Nicaragua

Gesamtbericht Schüleraustausch Nicaragua ACG 2016



Veränderung der Unterrichtstaktung!

Mit dem kommenden Schuljahr 2016/17 ist es so weit: Die neue Unterrichtstaktung an unserer Schule beginnt. Dann wird im 65-Minuten-Rhythmus unterrichtet und das Fach GL (Gesellschaftslehre, bestehend aus Erdkunde, Geschichte und Politik) kommt neu hinzu. Das neue Stundenraster ist zu finden unter "Infos - Beispielstundenplan", für die Sekundarstufe II ist am Ende jeden Tages jeweils noch eine 65minütige Stunde hinzuzufügen. Der Unterricht beginnt morgens 5 Minuten früher als gewohnt, also um 8 Uhr; Unterrichtsschluss ist in der SI an den Langtagen Mo, Mi und Do 15.05 Uhr und in der SII um 16.15 Uhr.

Die geforderte 2/3 Mehrheit für die Annahme des Beschlusses in der Lehrerkonferenz wurde mit 76% deutlich übertroffen und die Schulkonferenz bestätigte am 16.6.15 diesen Beschluss ohne Gegenstimme.



SV-Team Schuljahr 2016/17

Zunächst sind die SV-Lehrer noch im Juni 2016 neu gewählt worden: Frau Klahold, Herr Postler und Herr Queiser

Zum Schülersprecher wurde für das Schuljahr 2016/17 Daniel Schirm (EF) ebenfalls neu gewählt.

Die komplette Übersicht über das SV-Team ist unter der Rubrik "Schulgemeinde / SV & Verbindungslehrer" zu finden.



Bewegliche Ferientage im Schuljahr 2016/2017

Die Schulkonferenz hat in Abstimmung mit dem Schulträger (Stadt Solingen) folgende bewegliche Ferientage für das Schuljahr 2016/2017 bestätigt:

Rosenmontag, der 27. Februar 2017;

Freitag, der 26. Mai 2017 (nach Himmelfahrt);

Freitag, der 16. Juni 2017 (nach Fronleichnam).



1. UNESCO-Projekttag am 5.7.16

Das Programm bzw. die Liste mit den Wahlmöglichkeiten befinden sich in der nachfolgenden PDF-Datei.

Wahlliste des 1. UNESCO-Projekttages am 5.7.16 an der ACG Solingen



Aufführung des Zeitzeugentheaters des Projektkurses der Q1 am 19.5.2016

Aufführung des Zeitzeugentheaters (Projektkurs des 12. Jahrgangs) am Donnerstag, 19.5.16, 19 Uhr
Man vergleiche dazu auch unter "Aktuelles - Pressespiegel" die entsprechenden Artikel!

Programmflyer

Schultheater beschäftigt sich mit Nazi-Gräuel - Interview Radio RSG


Schüler erarbeiten Zeitzeugentheater - Bericht in der Solinger Morgenpost



Glücklich machen, heißt glücklich sein“

(Motto der Familie Coppel)


500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung

Anlässlich des Projekttags am 2. Oktober 2015 zur Umbenennung unserer Schule in die „Alexander-Coppel-Gesamtschule“ starteten die Schülerinnen und Schüler der 7e die Aktion, bei der Getränkeverschlüsse aus Kunststoff gesammelt werden und die ganze Schule sammelt mit. Mehr als 200 kg wurden bereits zusammengetragen und damit wird eine Sammelaktion des Rotary-Clubs Deutschland unterstützt, der durch den Verkauf der Deckel an Recyclingunternehmen Polio-Impfungen finanziert. 500 Verschlüsse aus dem hochwertigen, recyclingfähigen Polyethylen wiegen 1kg, was dem Gegenwert einer lebenswichtigen Impfung entspricht.

Die Kinderlähmung (Poliomyelitis) ist eine hoch ansteckende Krankheit, die vor allem Kinder unter fünf Jahren befällt, mit der sich Erwachsene jedoch auch infizieren können. Das Virus verursacht dauerhafte Lähmungen und Verkrüppelungen und die Infektion verläuft tödlich, wenn die Atemmuskulatur befallen wird. Gegen Polio gibt es keine Heilung, doch es gibt eine Vorbeugung. Deshalb: Mitsammeln und Leben retten – jeder Deckel zählt!





Schulleiter Andreas Tempel nimmt Urkunde aus der Hand der Ministerin entgegen

Rund 120 Gäste aus Wissenschaft, Stiftungen, Politik und Schule kamen am Donnerstag, dem 29.10.2015, in der Aula der Dependance des Essener Burggymnasiums zusammen, um auf der Abschlussveranstaltung des wissenschaftlich begleiteten Projektes „Netzwerk Hochbegabtenförderung NRW“ in einer Feierstunde diejenigen Schulen auszuzeichnen, in denen individuelle Förderung in NRW groß geschrieben wird und in denen auch Schülerinnen und Schüler mit besonderen kognitiven Potenzialen, Interessen und Talenten in ihrer Persönlichkeit geschätzt und individuell gefördert werden. Die Alexander-Coppel-Gesamtschule ist seit 2012 dem Netzwerk, das im Jahr 2010 in Kooperation mit der Karg-Stiftung ins Leben gerufen wurde, angeschlossen, mit dem Ziel, durch kollegiale Vernetzung mit anderen Schulen in NRW die eigene Arbeit im Bereich der Begabungs- und Interessenförderung voranzutreiben. So wurden in den letzten Jahren auch an der ACG Konzepte und Materialien zur Förderung besonders interessierter und begabter Schülerinnen und Schüler entwickelt, umgesetzt und ausgebaut, die mittlerweile auch an anderen Schulen, an nordrhein-westfälischen Universitäten und an Lehrerseminaren auf Interessen stießen. Wir dürfen uns über die Auszeichnung durch Ministerin Löhrmann freuen, die dem Kollegium der ACG, vertreten durch Schulleiter Andreas Tempel, dafür dankte, dass Kinder und Jugendliche durch individuelle Förderung dabei unterstützt werden, „die eigenen Potenziale zu nutzen und die Schule mit dem bestmöglichen Abschluss zu beenden.“ „Besser kann man die jüngst beschlossene KMK-Förderstrategie zur Förderung potenziell Leistungsfähiger nicht füllen“, so Dr. Ingmar Ahl, Vorstand der Karg-Stiftung bei der Urkundenverleihung.

Für die Alexander-Coppel-Gesamtschule soll die Arbeit im Netzwerk „Zukunftsschulen NRW“ weitergehen, um das eigene Wissen und die bereits erarbeiteten Konzepte zur Verfügung zu stellen und um vom Wissen und der Erfahrung anderer Netzwerkmitglieder zu profitieren.
 
                          
                Urkundenübergabe von Frau Ministerin Löhrmann an teilnehmende Schulen der Bezirksregierung Düsseldorf  


                           Abteilungsdirektor der Abtl. 4 der Bezirksregierung Düsseldorf Thomas Hartmann im Gespräch mit unserem Schulleiter Andreas Tempel
                                                                                                          Abteilungsdirektor der Abtl. 4 (Schule) der Bezirksregierung Düsseldorf                                                                                                                                                       Thomas Hartmann und unser Schulleiter Andreas Tempel im Gespräch
 




Unsere große Namensgebungsfeier fand am 28.9.2015 und die entsprechende Taufe am 2.10. statt!

Wir haben einen "richtigen" Namen bekommen! Dieser gilt ab dem Schuljahr 2015/16. Und das haben wir am 28.9.2015 von 15.30 Uhr an in der Mensa mit der ganzen Schulgemeinde und vielen, vielen geladenen Gästen gefeiert; u.a. waren anwesend die Schulministerin Frau Löhrmann, der Oberbürgermeister Herr Feith, der neu gewählte Oberbürgermeister Herr Kurzbach, die ehemaligen Oberbürgermeister Kaimer und Haug sowie als Ehrengäste die letzten direkten Verwandten Alexander Coppels, Eleonore Reiche, die ihn noch persönlich kannte, ihre Tochter Rita Schwartz -beide aus den USA angereist- und die Cousine Frau Eichiner aus München. Wir durften gemeinsam bewegende Momente erleben. Vgl. dazu unter "Pressespiegel" die entsprechenden Artikel.

Mittlerweile hat auch die regelrechte Taufe der Schule mit einer großen Sektflasche am letzten Schultag vor den Herbstferien am Ende des Projekttages zu Alexander Coppel auf dem Schulhof stattgefunden. Nahezu alle fast 1400 Schülerinnen und Schüler und 120 Lehrerinnen und Lehrer waren dabei anwesend und haben gemeinsam den Countdown heruntergezählt. Die vom Schulleiter Herrn Tempel geworfene Flasche ist nicht direkt beim ersten Mal zerborsten - aber es hat ja auch nicht beim ersten Mal geklappt, der Schule einen Namen zu geben. Es war jetzt der vierte -geglückte- Versuch einer Namensgebung und die Sektflasche ging immerhin schon beim zweiten Mal planmäßig zu Bruch. Nach einer aufregenden Schulwoche vom 28.9. bis zum 2.10., die bei herrlichstem Sonnenschein Alexander Coppel gewidmet war, durfte die Schulgemeinde dann in die wohlverdienten Ferien gehen.

Natürlich wird in Zukunft sicher auch weiter von "der Wupperstraße" gesprochen werden, wenn wir als Schule gemeint sind, aber in Zukunft tragen wir eben den offiziellen Namen

"Alexander-Coppel-Gesamtschule".

Wir sind sicher, dass dieser Name sich durchsetzen wird. Die Schulkonferenz hat ihn mehrheitlich beschlossen; der Schulträger (die Stadt Solingen) hat diesem Namen im Ausschuss für Schule und Weiterbildung am 28.4. und letztendlich in der Ratssitzung vom 7.5. einstimmig zugestimmt! Wir alle sind sehr froh, dass dieser vor ca. einem Jahr eingeleitete Prozess so demokratisch und einvernehmlich abgelaufen ist - Dank an alle Beteiligten!

Unser neuer Name passt natürlich hervorragend zum Profil der Schule und wird sicher identifikationsstiftend wirken. Gleichzeitig haben wir beantragt, "UNESCO-Schule" zu werden und befinden uns im Status der "interessierten UNESCO-Schule". Am Ende des Verfahrens werden wir dann "anerkannte UNESCO-Schule" sein.

Hinweise zur Person Alexander Coppel bzw. zur Familie Coppel bitte folgenden Links entnehmen:

http://www2.solingen.de/C12573970063EF58/html/498F511A843FB1C8C12573A3003F5814?openDocument

http://de.wikipedia.org/wiki/Alexander_Coppel

http://www.panoramio.com/photo/19892334?tag=Stolpersteine%20Solingen



50 Jahre diplomatische Beziehung mit Israel

Am 01.06.2015 besuchten der Projektkurs „Zeitzeugen- Theater“ und einige Schüler des kommenden Schüleraustausches die Veranstaltung „Israel anders kennen lernen“ am Israeltag im Landtag Nordrhein-Westfalens im Rahmen der Vorbereitungen auf den Kurs. Unser interessanter Aufenthalt wurde durch eine Eröffnungsrede der Schulministerin und stellvertretenden Ministerpräsidentin des Landes, Silvia Löhrmann, eingeleitet.

Viele Facetten des Lebens in Israel wurden uns in Form von unterschiedlichen Seminaren nahe gebracht, die aus den Hauptthemen Sport, Religion, Wirtschaft und Journalismus zusammengesetzt waren. Die durch die Presse häufig verbreiteten Vorurteile wurden durch die Referenten weit gehend aus dem Weg geräumt. Eine lebhafte Diskussionsrunde der Schülerinnen und Schüler und Expertinnen und Experten fasste den Tag gut zusammen. Anschließend wurde die Veranstaltung mit einer feierlichen Zeremonie abgerundet.

Pia Kollig, Somaia Methfessel (EF)

 

Die Ministerin für Schule und Weiterbildung und stellvertretende Ministerpräsidentin des Landes NRW, Silvia Löhrmann -ehemalige Lehrerin unserer Schule- und der Schulleiter Andreas Tempel

 

Die angereiste Gruppe mit Frau Löhrmann und den Begleitern Frau Pless und Herrn Tempel
 
 

Unsere Gruppe... ...auf den Stühlen der Abgeordneten des Landtages NRW




Pflanzaktion am 12. Mai 2015

Pflanzaktion eines Judasbaumes auf dem Schulhof aus Anlass der Aufnahme diplomatischer Beziehungen mit Israel am 12. Mai vor 50 Jahren auf dem Schulhof mit Unterstützung des Freundeskreises Solingen-Ness Ziona (von rechts nach links der Schulleiter Herr Tempel, die den Austausch organisierende Frau Pless und der Vorsitzende des Freundeskreises Herr Krebs)